• This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn more.

Sontiges Twitter gibts auch in gut!

nipos

Experte für Webentwicklung und Linux
Administration
Dev-Wiki | Stammgast
#1
Nachdem ich auf der neuen,faelschlicherweise als Community bezeichneten,Informationsseite ueber Dev-Wiki gesehen habe,dass es jetzt einen Twitter Account davon gibt,wusste ich ziemlich schnell,was zu tun ist:
Nicht einfach nur sagen,dass Twitter scheisse ist (was natuerlich absolut zutreffend waere),sondern einen uebertrieben langen Beitrag ueber die Alternative schreiben.
Um genau zu sein,sind es eigentlich sogar sehr viele Alternativen,von denen drei auch als ein einziges grosses Netzwerk zusammenarbeiten und nur diese werde ich heute genauer beschreiben.
Das gesamte Netzwerk wird als Fediverse bezeichnet,was die Woerter Federated (fuer die zusammenarbeitenden Server) und Universe (weil es eben sehr gross ist,wie das Universum) beinhaltet.
Es gibt unzaehlige Server in diesem Netzwerk,die alle zusammenarbeiten,sogar unabhaengig von ihrer Serversoftware.
Die drei Serversoftwares heissen Mastodon,Pleroma und GNUsocial.
Wenn ich jetzt auf Mastodon Server A bin und du bist auf Pleroma Server B,so koennen wir trotzdem unsere Toots kommentieren,liken und retooten,ohne dabei einen Account auf dem jeweils anderen Server zu benoetigen.
Es fuehlt sich genauso an,wie bei Twitter,als ein riesiges Netzwerk und nicht als viele kleine Teile.
Wenn hier an @benutzername nicht noch ein @servername.com angehaengt waere,wuerde man das gar nicht merken.
Den groessten Teil des Fediverse macht Mastodon aus.
Es ist in Ruby geschrieben und das Aussehen aehnelt Tweetdeck,was ich persoenlich sehr unuebersichtlich finde,aber zu den alternativen Clients kommen wir noch.
GNUsocial ist in PHP geschrieben,was es auf jedem Webspace installierbar macht und sein Design aehnelt Twitter.
Pleroma ist in Elixir geschrieben und sein Design aehnelt ebenfalls Twitter,es gibt aber kleine Unterschiede zu dem von GNUsocial.
Genauer brauche ich auf die einzelnen Serversoftwares gar nicht einzugehen,denn das meiste haben sie alle gemeinsam.
  • Datenschutz - Niemand ueberwacht dich,um dir das passende Produkt verkaufen zu koennen!
  • Werbefrei - Die Serverbetreiber machen das als Hobby und um die Welt ein bisschen besser zu machen und nicht,um Millionaer zu werden.
  • Open Source - Du vertraust nichts und niemandem?Dann bist du hier genau richtig.Du kannst den Programmiercode der Serversoftware lesen und selbst ueberpruefen,dass hier alles in Ordnung ist.
  • Unzensiert - Solange deine Beitraege nicht gegen Gesetze verstossen,wird sie niemand loeschen.Ganz anders,als bei den grossen asozialen Netzwerken,wo alles geloescht wird,was nicht der Meinung des Betreibers entspricht
  • Weltweit verteilt - Auch einzelne Laender koennen hier keine Zensur durchsetzen,denn die Server der Fediverse Mitglieder sind ueber die ganze Welt verteilt
  • Kein Machtmissbrauch - Die grossen asozialen Netzwerke missbrauchen ihre viel zu gross gewordene Macht,um ihre persoenlichen Wuensche durchzusetzen.Im Fediverse stehen die Wuensche der Nutzer im Vordergrund.
  • Gefaellt dir nicht?Machs doch besser! - Es gibt ein offenes Protokoll und jeder kann dieses nutzen,um eine eigene Serversoftware fuer das Fediverse zu schreiben und trotzdem mit allen anderen zusammenzuarbeiten.
Neben den unterschiedlichen Serversoftwares gibt es neben den Weboberflaechen der jeweiligen Serversoftware auch unterschiedliche Clients.
Da ich am Anfang nur Mastodon kannte,aber mir die Oberflaeche dort ueberhaupt nicht gefaellt,nutze ich den Client Halcyon.
Dieser gibt Mastodon ein Twitter aehnliches Design,womit ich besser klar komme,obwohl ich bei Twitter nicht reigstriert bin,mit diesem Design also eigentlich genauso wenig Erfahrung habe,wie mit dem von Mastodon.
Ausserdem gibt es unterschiedliche Handyapps,von denen ich hier Twidere positiv hervorheben moechte,denn dieses unterstuetzt alle drei Serversoftwares und sogar Twitter,was aber nicht heisst,dass man Twitter auch nutzen sollte.
Halcyon kann online genutzt werden auf halcyon.social oder falls das ausgefallen ist,was extrem selten vorkommt,aber jetzt gerade der Fall ist,auch auf halcyon.cybre.space
Twidere gibt es fuer iPhones nicht im Appstore,aber auf Github hier: github.com/TwidereProject/Twidere-iOS und fuer Blackberry OS,Fire OS und Android bei Aptoide hier: twidere.de.aptoide.com oder bei F-Droid hier: f-droid.org/packages/org.mariotaku.twidere
Server gibt es wie gesagt unzaehlige und eine sehr gute Liste davon beinhaltet leider nur die Mastodon Server.
Wer sich jetzt bei Mastodon registrieren will,wo ich auch bin und was ich sehr gut finde,der kann hier einen Server dafuer finden: instances.social
Ich selbst bin auf dem Server wiuwiu.de und fuehle mich dort sehr wohl.
Auch wenn theoretisch das ganze Netzwerk miteinander kommuniziert,kennt in der Praxis nicht jeder Server jeden anderen,deswegen macht es doch einen Unterschied,auf welchem Server du dich registrierst.
Auf dem von mir genutzten Server gibt es sehr viele Deutsche,weshalb auch die Inhalte ueberwiegend deutsch sind,das duerfte fuer euch am interessantesten sein.
Bei Pleroma und GNUsocial sind sehr viele Server geschlossen,das heisst Registrierungen sind nur mit Einladung moeglich.
Eine Liste von oeffentlichen Servern existiert meines Wissens nach nicht,jedoch kann ich jeweils einen Server direkt verlinken,den ich selbst zwar noch nicht probiert habe,der jedoch Registrierungen von jedem erlaubt.
Ein oeffentlicher GNUsocial Server mit ueberwiegend deutschen Inhalten ist gnusocial.de und einen oeffentlichen Pleroma Server,der jedoch nicht auf eine bestimmte Sprache begrenzt ist,ist pleroma.lol
Ich finde alle drei sehr gut und besser als Twitter sind sie sowieso.
Welchen ihr am besten findet,muss jeder fuer sich selbst entscheiden.
Das wichtigste ist,dass ihr euch fuer einen davon entscheidet und nicht einfach beim grossen asozialen Netzwerk bleibt,nur weil es halt jeder hat.
Was den offiziellen Dev-Wiki Account betrifft,so ist es natuerlich moeglich,einen Fediverse Account zusaetzlich zu besitzen.
So koennen alle open source Fans wie ich ihm folgen und die normalen Leute koennen es auch weiterhin.
Privat ist es am besten,nur einen Fediverse Account zu besitzen und sich ganz vom asozialen Netzwerk zu verabschieden,denn open source ist immer besser.
Wer mir folgen moechte,der kann das hier tun: @[email protected]
 

Givou

Experte in Netzwerk/Website Technick und Java
Administration
Mentor
#2
Hey,

Ich habe die Seite jetzt auf Info-Seite umbenannt ;)

Mit freundlichen Grüßen,
Thiemo
 

nipos

Experte für Webentwicklung und Linux
Administration
Dev-Wiki | Stammgast
#3
Ich wurde in einer privaten Nachricht gefragt,ob es die Serversoftwares auch zum Download gibt.
Diese Frage beantworte ich hier oeffentlich,denn ich denke,es koennte fuer die Allgemeinheit interessant sein.
Ich dachte zuerst nicht,dass gleich jemand seinen eigenen Server betreiben will,aber da lag ich scheinbar falsch.
Den Download von Mastodon gibt es hier: github.com/tootsuite/mastodon/releases
Pleroma ist in zwei Teile aufgeteilt.
Den serverseitigen Code gibt es hier: git.pleroma.social/pleroma/pleroma
Den dazugehoerigen Webclient,der auch auf dem Server liegen sollte,gibt es hier: git.pleroma.social/pleroma/pleroma-fe
Den Download von GNUsocial gibt es hier: git.gnu.io/gnu/gnu-social
Die Installationsanleitungen sollten auf den jeweiligen Downloadseiten stehen und/oder im ZIP Archiv selbst enthalten sein.
Wenn der Server laeuft bitte hier verlinken,ich will es mir auch mal anschauen :D
 

TrolluZz

Experte in TeamSpeak
Administration
#4
Ich wurde in einer privaten Nachricht gefragt,ob es die Serversoftwares auch zum Download gibt.
Diese Frage beantworte ich hier oeffentlich,denn ich denke,es koennte fuer die Allgemeinheit interessant sein.
Ich dachte zuerst nicht,dass gleich jemand seinen eigenen Server betreiben will,aber da lag ich scheinbar falsch.
Den Download von Mastodon gibt es hier: github.com/tootsuite/mastodon/releases
Pleroma ist in zwei Teile aufgeteilt.
Den serverseitigen Code gibt es hier: git.pleroma.social/pleroma/pleroma
Den dazugehoerigen Webclient,der auch auf dem Server liegen sollte,gibt es hier: git.pleroma.social/pleroma/pleroma-fe
Den Download von GNUsocial gibt es hier: git.gnu.io/gnu/gnu-social
Die Installationsanleitungen sollten auf den jeweiligen Downloadseiten stehen und/oder im ZIP Archiv selbst enthalten sein.
Wenn der Server laeuft bitte hier verlinken,ich will es mir auch mal anschauen :D

Vielen Dank für deinen Beitrag ;)